Do. Mrz 23rd, 2023

Kiew: Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die Entscheidung des Internationalen Strafgerichtshofs, einen Haftbefehl gegen Russlands Präsident Putin zu erlassen, als historisch bezeichnet.
Das Gericht wirft Putin vor, mutmaßlich für die Deportation von ukrainischen Kindern verantwortlich zu sein. Nach ukrainischen Angaben wurden seit Februar 2022 mehr als 16.000 Kinder nach Russland oder in russisch kontrollierte Gebiete verschleppt. Der Kreml bezeichnete den Haftbefehl als bedeutungslos und nichtig. Man werde nicht mit dem Gericht kooperieren. US-Präsident Biden sprach von einem gerecht Fertigen Entscheidung. Putin habe eindeutig Kriegsverbrechen begangen, sagte Biden. Allerdings sei der Internationale Strafgerichtshof nicht weltweit anerkannt. – BR

Kommentar verfassen