Di. Apr 23rd, 2024
Söder

München: Bayerns Ministerpräsident Söder hat seine China-Reise als wirtschaftlich sinnvoll verteidigt.
Kurz vor seinem Abflug sagte Söder BR24, er wolle Gespräche für die Wirtschaft führen, um Arbeitsplätze und Märkte zu sichern. Dabei sieht er sich in der Tradition von Franz Josef Strauß. Der habe für Bayern das Tor zu China aufgemacht. Gleichzeitig versprach Söder, nicht blauäugig zu sein und auf Unterschiede hinzuweisen. Der Ministerpräsident will China außerdem auffordern, im Krieg in der Ukraine eine aktive Rolle bei einem Friedensprozess zu spielen. Söder reist zunächst nach Sichuan, eine von drei bayerischen Partnerprovinzen. In der Hauptstadt Chengdu wird er sich mit dem Gouverneur Huang Qiang treffen und in einer Zeremonie die gemeinsame Partnerschaft bekräftigen. – BR

Kommentar verfassen