Sa. Jul 13th, 2024

– Der legendäre Gitarrist bildet den Auftakt einer neuen Briefmarken-Serie mit dem Namen „Legenden der Pop-/Rockmusik“– Zusätzlich gibt DHL eine Packset-Sonderedition zu Jimi Hendrix heraus– Briefmarken und Packsets ab Anfang August erhältlichBonn, 31. Juli 2023: Mit einer Sonderbriefmarke ehrt die Deutsche Post den legendären Gitarristen Jimi Hendrix. Die Briefmarke, die am 3. August mit dem Portowert 85 Cent in einer Auflage von 3,1 Millionen Exemplaren erscheint, bildet zugleich den Auftakt zu einer neuen Serie mit dem Namen „Legenden der Pop-/Rockmusik“. Mit dieser werden Künstlerinnen und Künstler geehrt, die mit ihrem außergewöhnlichen Talent und ihrer charismatischen Persönlichkeit in Erinnerung geblieben sind. Entworfen wurde die Marke von Deutsche Post Grafiker Jan-Niklas Kroeger und freigegeben von Jimi Hendrix‘ Schwester Janie, President & CEO Authentic Hendrix, LLC.

Die Briefmarke ist in Postfilialen, im Online-Shop oder telefonisch beim Bestellservice der Deutschen Post (Tel.: 0961 – 3818 – 3818) erhältlich. In den Philatelieshops, im Online-Shop oder beim Bestellservice können zudem Produkte rund um die Marke erworben werden. Herausgeber ist, wie bei allen „Deutschland-Briefmarken“, das Bundesministerium der Finanzen.

Parallel zur Briefmarke wird es auch eine lizensierte Sonderedition der DHL Packsets in den Größen S und M zu Jimi Hendrix geben. Das Design wurde im Poster Art-Stil der 60er-Jahre mit ikonischen Bildern des Musikers konzipiert. Die Packsets werden CO2e-neutral produziert, sind wiederverwendbar und bestehen zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial. Sie eignen sich als stabile Versandkartonage, vor allem aber auch als dekorative Geschenke-, Sammler- und Aufbewahrungsbox. Sie sind ab dem 3. August nur online im Shop der Deutschen Post erhältlich.

Jimi Hendrix war ein US-amerikanischer Gitarrist, Sänger und Komponist, der als einer der kreativsten und einflussreichsten Musiker des letzten Jahrhunderts gilt. Wegen seiner experimentellen und innovativen Spielweise, bei der mitunter auch Lippen, Zähne und Zunge sowie diverse Soundeffekte zum Einsatz kamen, wurde er von renommierten Fachzeitschriften zum besten Gitarristen aller Zeiten gekürt.

Jimi Hendrix kam am 27. November 1942 in Seattle im US-Bundesstaat Washington zur Welt. Schon früh interessierte er sich für Rock’n’Roll und brachte sich als Jugendlicher selbst das Gitarrespielen bei. Nachdem er mehr als ein Jahr in der US-Armee gedient hatte, wurde er Mitglied von „The King Casuals“, bevor er sich den Tourbands von „The Isley Brothers“, „Little Richard“, „Ike & Tina Turner“ und „Curtis Knight & The Squires“ anschloss. Später spielte er mit seiner eigenen Gruppe „Jimmy James & The Blue Flames“, bevor ihm 1966 mit der Rockband „The Jimi Hendrix Experience“ der internationale Durchbruch gelang.

Zu seinen bekanntesten Songs, mit denen er die Rockmusik revolutionierte und Generationen von Musikern prägte, zählen „Purple Haze“, „Hey Joe“, „The Wind Cries Mary“, „Voodoo Chile“ und das Cover des Bob-Dylan-Songs „All Along the Watchtower“. Hendrix’ virtuoses E-Gitarrenspiel und das Ausreizen aller technischen Mittel sind die Markenzeichen seiner Musik. Aus Rückkopplungen, unvorhersehbaren Frequenzüberlagerungen und den Geräuschen manipulierter Verstärker – allesamt Phänomene, die bis dahin als störend empfunden worden waren – kreierte er einen unverwechselbaren Sound, der bis heute seinesgleichen sucht. Jimi Hendrix starb im Alter von erst siebenundzwanzig Jahren am 18. September 1970 in London. – Alexander Edenhofer, DHL Group

Kommentar verfassen