So. Mai 19th, 2024

Berlin: Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Rammsteinsänger Till Lindemann wegen des Verdachts sexueller Nötigung.
Nach ARD-Informationen hat die Berliner Justizsenatorin bestätigt, dass die Behörde einen Anfangsverdacht gegen den Frontmann der Band sieht. Mehrere Frauen hatten berichtet, dass es nach Konzerten gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gekommen sei. Wegen der Vorfälle liegen mehrere Strafanzeigen vor. Konkret geht es um den Verdacht, dass die Frauen mit Alkohol oder KO-Tropfen betäubt und dann missbraucht wurden. Lindemann und seinen Mitarbeitern wird vorgeworfen, gezielt junge Frauen für Aftershowparties rekrutiert zu haben. Der 60-Jährige hat die Vorwürfe über seinen Anwalt als unwahr zurückgewiesen. – BR

Kommentar verfassen