Mo. Sep 20th, 2021

NACHTRAG i. S. Sexualdelikt im Klenzepark am 31.07.21
Aufgrund der Berichterstattung in Zusammenhang mit dem Sexualdelikt im Klenzepark vom 31.07.21 hat sich am Abend des 03.08.2021 ein 26-jähriger irakischer Staatsangehöriger bei der Polizeiinspektion Ingolstadt gemeldet. Er habe von dem Sexualdelikt erfahren und es könnte sich um einen Vorfall handeln, an dem er beteiligt gewesen sei. Der Sachverhalt stelle sich aber anders dar.

Da der Mann nach dem bisherigen Ermittlungsstand als Tatverdächtiger angesehen werden musste, wurde er vorläufig festgenommen. Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde der Festgenommene heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Nach Anordnung der Untersuchungshaft wegen des Verdachts der Vergewaltigung erfolgte die Unterbringung in einer JVA. Die Ermittlungen der Kripo Ingolstadt dauern an.

Erste Pressemitteilung Ingolstadt, 03.08.2021
Sexualdelikt im Klenzepark, Kripo sucht Zeugen

Am vergangenen Wochenende kam es in Ingolstadt im Klenzepark zu einem Sexualdelikt, bei dem eine junge Frau Opfer eines bisher unbekannten Mannes wurde. Die Kripo Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Eine 18-jährige aus dem Landkreis Eichstätt befand sich mit mehreren anderen Jugendlichen am Samstag, den 31.07.21 im Klenzepark. Bei den Treppen am Donaustrand kam sie mit einem ihr bis dahin unbekannten Mann ins Gespräch, der dort mit zwei anderen männlichen Personen Shisha rauchte. Gegen 21.50 Uhr entfernten sich beide gemeinsam von der Gruppe und gingen Richtung Turm Triva.

Auf einer Wiese in der Nähe des Turm Triva wurde der Unbekannte dann handgreiflich und es kam gegen den Willen der 18-Jährigen zu teils massiven sexuellen Handlungen durch den Mann, ehe die 18-Jährige fliehen konnte.

Der Tatverdächtige , der bisher nicht ermittelt werden konnte, wird wie folgt beschrieben:
– männlich, ca. 26. Jahre alt
– vermutlich syrischer oder afghanischer Abstammung
– ca. 180 cm groß
– kräftige, sportliche Figur
– gebräunter Teint
– schwarze, kurze Haare, Undercut
– spricht schlecht Deutsch
– Vollbart
– Bekleidung:
dunkle Hose mit Löchern, unten hochgekrempelt, Löcher in der Hose, weiße Schuhe, schwarzes T-Shirt
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Vorfall gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt unter der Rufnummer 0841/9343-0 zu melden

 

Brandstiftung und Sachbeschädigung in Schulgebäude – Zeugen gesucht

Ingolstadt – Nachdem Unbekannte am gestrigen Abend hohen Sachschaden verursacht und dabei auch Feuer gelegt hatten, ermittelt die Kriminalpolizei Ingolstadt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung.
Gegen 19:50 Uhr waren die Rettungskräfte über eine Rauchentwicklung am Apian-Gymnasium informiert worden und mit starken Kräften angerückt. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass sich Unbekannte gewaltsam Zugang zur Schule verschafft hatten und dort mutwillig Sachschäden im fünfstelligen Bereich verursachten. Bereits am vergangenen Sonntag hatte ein ähnlicher Fall in einer benachbarten Realschule zum Einsatz der Rettungskräfte geführt. Auch hier hatten Vandalen Feuer gelegt und die Einrichtung beschädigt. Ein möglicher Tatzusammenhang wird derzeit intensiv geprüft.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen und die Brandorte eingehend untersucht. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo unter der Telefonnummer 0841-93430 in Verbindung zu setzen. . – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen