Do. Mai 13th, 2021

Berlin: Die Bundesregierung erhöht die Corona-Warnstufe für die Türkei, Kroatien, die Ukraine und Armenien. Wie das Robert-Koch-Institut bekannt gab, gelten die vier Länder ab Sonntag als Hochinzidenzgebiete – also als Staaten mit vergleichsweise vielen Corona-Infektionen.
In der Praxis verändern sich die Bestimmungen für Reisende, die aus diesen Ländern nach Deutschland kommen, nur wenig. Flugreisende aus der Türkei, Kroatien, der Ukraine und Armenien müssen sich schon jetzt wie alle anderen auch vor dem Abflug testen lassen. Wer auf dem Landweg kommt, muss sich nun schon vor der Einreise testen lassen, nicht erst danach. Quarantäne gilt nach wie vor. Nicht mehr in Quarantäne müssen hingegen Reisende aus Israel, weil die Bundesregierung ab Sonntag das Land nicht mehr als Risikogebiet einstuft. Für den Mittelmeerstaat gilt damit nicht mal mehr die niedrigste Corona-Warnstufe. – BR

Kommentar verfassen