Mi. Sep 22nd, 2021

Tunis: Tunesiens Präsident Saied hat nach der Entmachtung der Regierung eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. In einer Videobotschaft wies er erneut den Vorwurf eines Putsches zurück. Die größte Gefahr für eine Nation sei eine innere Explosion, sagte Saied.
Noch vor Ausrufen der Ausgangssperre waren in der Hauptstadt zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen. Vor dem Parlamentsgebäude bewarfen sich Hunderte Gegner und Unterstützer des Präsidenten mit Steinen. Saied hatte vorgestern überraschend Ministerpräsident Mechichi entmachtet und gestern den Verteidigungsminister und die Interims-Justizministerin abgesetzt. International wurde Saieds Vorgehen mit Besorgnis aufgenommen. Die USA erklärten, es sei noch unklar, ob es sich um einen Putsch handle. Das Auswärtige Amt in Berlin fordert Tunesien auf, schnell zur verfassungsmäßigen Ordnung zurückzukehren. – BR

Kommentar verfassen