Mi. Mai 18th, 2022

München: Die Gewerkschaft Verdi weitet die Warnstreiks des Sicherheitspersonals jetzt auch auf den Münchner Flughafen aus.
Ab dem frühen Nachmittag sollen die Beschäftigten bei den Passagierkontrollen ihre Arbeit niederlegen – wie bereits unter anderem in Düsseldorf, Köln/Bonn und Berlin, teilte Verdi mit. Schon am Vormittag hatten sich die Probleme an den anderen Standorten auch in München ausgewirkt: 20 Starts und Landungen wurden am zweitgrößten Flughafen Deutschlands annulliert. Die Warnstreiks sollen morgen ausgeweitet werden, etwa auf die Flughäfen in Frankfurt und Stuttgart. Im Tarifkonflikt zwischen Verdi und dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen waren drei Verhandlungsrunden bisher ohne Ergebnis geblieben – am Mittwoch soll weiterverhandelt werden. – BR

Kommentar verfassen