So. Apr 14th, 2024

New York: Die internationale Gemeinschaft erhöht den Druck im Nahost-Krieg. Zum ersten Mal hat der Weltsicherheitsrat eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen gefordert. Die Feuerpause soll mindestens bis zum Ende des Fastenmonats Ramadan dauern.
Das ist der 9. April. Von der Hamas verlangt das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen, umgehend alle Geiseln freizulassen. Zudem wird betont, dass es notwendig ist, die Hilfslieferungen für die Zivilisten im Gazastreifen auszubauen. Die USA enthielten sich bei der Abstimmung, die anderen Ratsmitglieder stimmten dafür. Als Reaktion auf amerikanische Enthaltung sagte Israels Ministerpräsident Netanjahu die geplante Reise einer israelischen Delegation nach Washington ab. Dabei sollte darüber gesprochen werden, wie eine Offensive auf Rafah im Süden des Gazastreifens verhindert werden kann. – BR

Kommentar verfassen