Di. Apr 16th, 2024

Moskau: Drei Tage nach dem Terroranschlag auf eine Konzerthalle nahe Moskau müssen immer noch 97 Verletzte in Krankenhäusern behandelt werden. Nach Angaben der zuständigen Gesundheitsverwaltung sind ihre Verletzungen unterschiedlich schwer.
Bisher sind unter den Trümmern keine weiteren Leichen gefunden worden. 137 Menschen starben bei der Attacke, für die vier IS-Anhänger aus Tadschikistan verantwortlich sein sollen. Gegen sie hat ein Richter Haftbefehl erlassen. Mindestens zwei der mutmaßlichen Attentäter sollen ein Geständnis abgelegt haben. Alle Männer hatten bei ihrer Vorführung im Gericht Verletzungen im Gesicht, einer saß im Rollstuhl und konnte kaum sprechen. Ein Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat hatte sich mehrmals zu der Tat bekannt. Noch immer ist die Anteilnahme groß. Am Morgen legten trauernde Menschen am Zaun der ausgebrannten Veranstaltungshalle Blumen nieder. – BR

Kommentar verfassen