Fr. Okt 7th, 2022

München: Nach Auffassung von Wirtschaftsexperten befindet sich die Konjunktur in Deutschland weiter im Abschwung.
Das Ifo-Institut rechnet im laufenden Jahr nur noch mit einem Wachstum von 1,3 Prozent. Im kommenden Jahr gehen die Münchner Forscher davon aus, dass die Wirtschaftsleistung um 0,3 Prozent schrumpft. Die Inflation werde steigen und im nächsten Jahr bei über 9 Prozent liegen. Das Kieler Institut für Weltwirtschaft spricht in seiner aktuellen Prognose von – so wörtlich – „mageren Jahren“ die Deutschland bevorstehen. Als Gründe werden nicht nur der Ukraine-Krieg und teurer gewordene Energiepreise genannt, sondern auch eine alternde Gesellschaft, in der weniger Menschen arbeiten. – BR

Kommentar verfassen