So. Mai 19th, 2024

Berlin: Digitalminister Wissing hat schnelle Regeln auf europäischer Ebene für Anwendungen mit künstlicher Intelligenz gefordert.
Das dürfe nicht wieder Jahre dauern, sagte der FDP-Politiker der „Bild am Sonntag“. SPD-Chefin Esken warnte in den Funke-Medien vor den Gefahren der KI für Demokratie und Gesellschaft. So könnten echt wirkende Aussagen von Politikern verbreitet werden, die diese aber nie gemacht hätten. Wie Wissing forderte auch Esken klare Regeln im Umgang mit künstlicher Intelligenz. Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums verwies im Handelsblatt darauf, dass die Regierung sich bei der EU für eine Kennzeichnungspflicht für die öffentliche Verwaltung einsetzt, sollte diese KI-Systeme nutzen, etwa bei Grenzkontrollen oder bei der Strafverfolgung. – BR

Kommentar verfassen