Mo. Jul 4th, 2022

2x Polizisten beleidigt
1. – Langenmosen, Staatsstraße Richtung Schrobenhausen, 12.06.2022, 01.00 Uhr
Ein 27-Jähriger aus Röhrmoos hielt eine Polizeistreife auf und wollte sich von dieser heimfahren lassen. Nachdem die Polizisten den Dienst verständlicherweise nicht anbieten konnten, beleidigte der Röhrmooser die Beamten mit dem Ausdruck “Arschlöcher” und durch Zeigen des Mittelfingers. Bei der anschließenden Personalienerhebung für das Strafverfahren wegen der zuvor geäußerten Beleidigungen, wurde dann auch noch ein bereits seit 14 Monaten abgelaufener Ausweis festgestellt.

2. – Langenmosen, Gewerbestraße, 12.06.2022, 03.30 Uhr
Ebenfalls zu einer Beleidigung hinreißen, ließ sich ein 18-Jähriger aus Ingolstadt. Er betitelte vier Polizisten als “Wichser”.

Zwei Gäste geschlagen
Langenmosen, Gewerbestraße, 11.06.2022, 23.30 Uhr
Ein 21-Jähriger aus Brunnen wurde auf einer Musikveranstaltung gegenüber einem 18-Jährigen und einer 19-Jährigen, beide aus Hohenwart, handgreiflich. Der Täter schlug beiden auf den Kopf und ins Gesicht, aufgrund von Zeugenaussagen völlig grundlos. Ein Alkotest bei dem 21-Jährigen ergab den stolzen Wert von 2,2 Promille. Für den Schläger war die Veranstaltung nach der Sachverhaltsaufnahme vorbei. Er erhielt von der Polizei einen Platzverweis. Eine Versorgung der Verletzungen bei den beiden Hohenwartern war nicht erforderlich.

Schrobenhausen, Neuburger Straße, 11.06.2022, 23:46 Uhr
Ein 21-jähriger aus dem Gemeindebereich Gachenbach wurde in der Samstagnacht einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Der Gachenbacher musste sein Auto stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige und ein Monat Fahrverbot.

Kommentar verfassen