Fr. Mai 20th, 2022

Möbelbau nach Kundenwunsch
Der Schreinereibetrieb Niklas & Pest aus Ehekirchen, und damit eine der bekanntesten Schreinereien unserer Region, wird 25 Jahre alt. Um ihnen zum Jubiläum zu gratulieren und über die vergangenen Jahre zu plaudern, haben wir die Schreinermeister Josef Niklas und Michael Pest besucht. Und dabei unter anderem erfahren, warum die nervenaufreibende Coronakrise für sie, zumindest aus wirtschaftlicher Sicht, gar nicht so schlecht war.

Das ist die Firma Niklas & Pest
Mit Schreinerleistungen aller Art und individuellen Möbelanfertigungen nach Maß hat sich die Schreinerei Niklas & Pest in den letzten 25 Jahren einen sehr guten Ruf in der Region aufgebaut. Die beiden Schreiner und ihre treuen, langjährigen Mitarbeiter bauen Wohnzimmer, Kinderzimmer, Schlafzimmer, Bäder und vieles mehr nach Kundenwunsch. Am liebsten bauen sie Küchen, die seiner eigenen Aussage zufolge Josef Niklas‘ „Steckenpferd“ sind. Ihr erklärtes Ziel ist dabei, das bestmögliche für den Kunden herauszuholen. Denn wer, wie die Schreinermeister betonen, schon das Geld in die Hand nimmt und in eine Maßanfertigung investiert, anstatt ein Industrieprodukt aus dem Möbelhaus zu kaufen, soll auch genau das bekommen, was er sich gewünscht hat.
Josef Niklas und Michael Pest gründeten ihren gemeinsamen Betrieb 1997, nachdem sie sich zwei Jahre zuvor auf der Meisterschule kennengelernt hatten. Gemeinsam erarbeiteten sich die beiden Schreinermeister, zunächst mit kleineren Aufträgen, nach und nach einen treuen Kundenstamm und machten sich auf dem regionalen Markt einen Namen.

Coronakrise: „Die Leute werden bodenständiger“
In den letzten zwei Jahren, seit Beginn der Coronakrise, so hat Josef Niklas den Eindruck, sind die Menschen irgendwie bodenständiger geworden und legen mehr Wert auf ein gemütliches Zuhause. Er als Schreinermeister bekommt das aus einer interessanten Perspektive mit: Die Menschen sind seit zwei Jahren viel mehr zuhause als früher. Nicht nur arbeiteten viele von zuhause aus, auch Urlaubsreisen und Freizeitaktivitäten entfallen einfach. Und wer zuhause ist, dem fällt auch eher auf, was repariert oder ausgetauscht werden sollte. Deshalb ist das Team von Niklas und Pest in letzter Zeit umso mehr gefordert, hat noch mehr Aufträge als vor Corona.
Außerdem, so der leidenschaftliche Küchenbauer Niklas, hätte das Kochen durch die Zeit zuhause eine starke Wertsteigerung erfahren, und damit natürlich auch die individuell angefertigte Küche. „Ich glaube, die Leute werden einfach irgendwie bodenständiger“, so der Eindruck des Schreinermeisters.
Dass sich die Leute vermehrt fürs Kochen interessieren, erkennt Herr Niklas auch an der gewachsenen Beliebtheit seiner Kochevents, in deren Rahmen der Profikoch Volker Elm hochwertige Schweizer Kochgeräte direkt vor den Augen der Teilnehmenden ausprobiert. Elm betreibt ein Feinkostgeschäft und eine Kochschule in Fulda und gehört außerdem zum Vorstand der German Barbecue Association e. V., die offiziell lizensierte Grillmeisterschaften ausrichtet. Haben Sie Lust, an einem solchen Event teilzunehmen und zu sehen, was die modernen Geräte alles können? Herr Niklas wird Ihnen über künftige Events sicherlich Auskunft geben!

Wir wünschen Der Firma Niklas & Pest alles Gute zum 25-jährigen Jubiläum!
Die Schreinermeister Niklas und Pest sind nun in der Mitte ihrer 50er Jahre. „20 Jahre lang möchte ich schon noch arbeiten“, gibt sich Josef Niklas optimistisch und fügt hinzu: „Aber im Laufe der Jahre eben etwas gemütlicher.“
Das klingt doch nach einem guten Plan, finden wir. Also kann sich die Region freuen auf weitere 20 Jahre hochwertiger Möbelanfertigungen nach Maß. Wir wünschen den Schreinermeistern und ihren Mitarbeitern beste Gesundheit und viele weitere, erfolgreiche Jahre! – brennessel Magazin

Kommentar verfassen