Fr. Mai 20th, 2022

Catania: Nach seinem letzten Ausbruch vor etwas mehr als einer Woche hat der Vulkan Ätna auf der italienischen Insel Sizilien erneut Lava und Asche gespuckt.
Laut dem Nationalen Institut für Geophysik und Vulkanologie erreichte die Aschewolke eine Höhe von ungefähr zehn Kilometern – das zeigen auch Live-Aufnahmen. Verletzt wurde bisher niemand, auch Meldungen über Schäden gab es nicht. Zuletzt war der Ätna in der Nacht ausgebrochen und bot ein beeindruckendes Naturschauspiel mit hochschießender Lava. Experten gehen davon aus, dass sich im Vulkan neues Magma zu sammeln begonnen hat, deshalb ist der Ätna auch wieder aktiver. – BR

Kommentar verfassen