Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Bundesfamilienministerin Spiegel hat soeben ihren Rücktritt erklärt.
Sie tue dies, um Schaden von dem Amt abzuwenden, erklärte die Grünen-Politikerin in einem schriftlichen Statement. Die Parteichefs Lang und Nouripour dankten Spiegel für ihre Arbeit. Die Familienministerin reagierte mit ihrem Schritt auf die Kritik im Zusammenhang mit ihrer Arbeit als rheinland-pfälzische Umweltministerin nach der Flutkatastrophe im Ahrtal. Spiegel war nur zehn Tage nach der Flut für vier Wochen in den Urlaub gefahren. Daraufhin hatten mehrere Seiten ihren Rücktritt gefordert. Auch ihre Parteispitze empfahl ihr nach Bild-Informationen gestern, das Ministeramt aufzugeben. Spiegel hatte sich gestern – den Tränen nahe – entschuldigt und unter anderem gesundheitliche Probleme ihres Mannes als Grund für die Reise genannt. – BR

Kommentar verfassen