Mi. Okt 27th, 2021

Nach Unfall geflüchtet
Dollenstein – Ein vor dem Sportheim geparkter schwarzer Opel Corsa wurde am Samstagnachmittag (10.07.2021) von einem Fahrzeugführer aus dem westlichen Landkreis angefahren. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro.
Gegen 13.30 Uhr wurde der Fahrer eines blauen Audi von zwei Zeugen beobachtet, wie er beim rückwärtigen Ausparken mit seinem Fahrzeugheck gegen die Fahrertüre des abgestellten Pkw fuhr. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Verursacher ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Da den beiden Zeugen die Wohnanschrift des Unfallgeschädigten bekannt war, klingelten sie dort und teilten diesem das Kennzeichen des Unfallverursachers mit. Kurz nach der Anzeigeerstattung durch den Geschädigten, konnte der Unfallfahrer von Beamten der Eichstätter Polizeiinspektion ermittelt werden. Er muss mit einem Strafverfahren rechnen. Zur Ermittlung des Unfallhergangs, werden die beiden bislang unbekannten Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eichstätt in Verbindung zu setzen. Telefonnummer: 08421/9770-0.

Betriebsunfall im Sägewerk
Nassenfels – Am Samstagvormittag (10.07.2021) gegen 11:00 Uhr kam es in einem Sägewerk bei Nassenfels zu einem Betriebsunfall.
Ein 42-Jähriger aus dem Landkreis war dort damit beschäftigt, bei einer Nachschnittsäge Wartungsarbeiten durchzuführen und ein Rohr zu wechseln. Aus bislang unbekannter Ursache platzte während der Demontage das Rohr und traf den 42-Jährigen am Kopf. Er wurde durch den Unfall schwer verletzt und nach der Behandlung vor Ort durch den Rettungsdienst ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Nach bisherigen Ermittlungsstand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Pedelecfahrer stürzt in Unterführung
Dollenstein – Am Samstagmittag (10.07.2021) gegen 12:30 Uhr war ein 88-Jähriger aus Aalen mit seinem Pedelec in Dollnstein unterwegs.
Er befuhr den Unteren Burghof und musste eine Unterführung durchfahren. Aufgrund des Wechsels von hellem Sonnenlicht zur dunklen Unterführung kam der 88-Jährige aufgrund eines daraus resultierenden Fahrfehlers in der Unterführung zu Sturz. Der Fahrer wurde hierdurch aber nur leicht verletzt und kam mit div. Schürfwunden in die Klinik nach Eichstätt. Ein Sachschaden entstand durch den Unfall nicht.

Rennradfahrer stürzt schwer
Schernfeld – Am Samstagnachmittag (10.07.2021) gegen 14:40 Uhr war ein 35-Jähriger Ingolstädter mit seinem Rennrad auf der Staatsstraße 2047 von Schernfeld her kommend in Richtung Kreisverkehr bei der Römersäule unterwegs.
Den Kreisverkehr wollte der 35-Jährige in Richtung Dollnstein verlassen. Hier rutschte dem Fahrer der Reifen weg, wodurch er noch im Kreisverkehr stürzte und schwer verletzt wurde. Er wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt verbracht. Das Rennrad des Geschädigten wurde nicht beschädigt.

Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall
Schernfeld – Ein leicht Verletzter und 15.000,- Euro Sachschaden, dies ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagnachmittag (10.07.2021) gegen 16:30 Uhr auf der Staatsstraße 2047 bei Rupertsbuch ereignet hat.
Ein 87-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis wollte mit seinem Mercedes von der Rupertsbucher Figurstraße aus nach links auf die vorfahrtsberechtigte Staatsstraße 2047 in Richtung Workerszell einfahren. Aufgrund der bereits etwas höher gewachsenen Felder übersah er hierbei einen 21-Jährigen aus dem Raum Eichstätt, der mit seinem Mercedes auf der Staatsstraße von der B13 kommend in Richtung Workerszell unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung und eines versuchten Ausweichmanövers seitens des 21-Jährigen konnte dieser einen Zusammenstoß mit dem einfahrenden Fahrzeug nicht mehr vermeiden. Der 87-Jährige kam nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn zum Stehen. Das andere Fahrzeug wurde durch den Zusammenstoß nach rechts in den Graben geschleudert. Durch den Unfall wurde der 21-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungsdienst war aber nicht erforderlich. Am Fahrzeug des 21-Jährigen entstand Frontschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro. Am anderen Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Kommentar verfassen