Fr. Jun 21st, 2024

Kiew: Der ukrainische Präsident Selenskyj fordert eine Reform des UN-Sicherheitsrats.
Er sagte, es sei eine absurde und destruktive Konstellation, dass Russland zum 1. April turnusgemäß den Vorsitz des Gremiums übernommen hat – wörtlich sprach Selenskyj von einem „vollständigen Bankrott“ der Institution. Auch der ukrainische Außenminister Kuleba sagte, dass in diesem Monat die Leitungsrolle an Russland falle, sei ein „schlechter Aprilscherz“. Die fünf ständigen und zehn nicht ständigen Mitglieder haben den Vorsitz im Sicherheitsrat jeweils einen Monat lang inne; die Reihenfolge richtet sich nach dem Alphabet. Zuletzt hatte Russland den Vorsitz im Februar 2022 inne – als es die benachbarte Ukraine überfiel. – BR

Kommentar verfassen