Di. Mai 17th, 2022

München: Im größten Betrugsfall der deutschen Nachkriegsgeschichte hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den früheren Wirecard-Chef Braun erhoben.
Sie wirft ihm sowie zwei weiteren Spitzenmanagern des früheren Dax-Konzerns Bilanzfälschung, Untreue, Marktmanipulation und Bandenbetrug vor. Die Manager sollen seit 2015 die Wirecard-Bilanzen gefälscht und dadurch kreditgebende Banken um insgesamt 3,1 Milliarden Euro gebracht haben. Braun ließ über seinen Sperecher seine Unschuld beteuern: Er sei nie Teil der Bande gewesen, die hinter seinem Rücken die Millionensummen veruntreut hat, habe nichts davon gewusst und schon gar nichtg davon profitiert. Das Landgericht München muss jetzt entscheiden, ob es die Anklage zulässt. – BR

Kommentar verfassen