Mi. Apr 14th, 2021

Pkw überschlägt sich mehrfach
Brunnen – In den gestrigen frühen Morgenstunden kam es auf der Staatsstraße 2044 bei Brunnen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich einer der beteiligten Pkw mehrfach überschlug.
Ein 18-Jähriger aus Brunnen fuhr gegen 06:40 Uhr mit seinem Pkw Audi auf der Staatsstraße 2044 in Fahrtrichtung Pobenhausen. Dabei kam er auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte mit einem 30-jährigen Karlskroner, der ihm dort gerade mit seinem Pkw Ford entgegenkam. Der Karlskroner überschlug sich mit seinem Pkw dreimal, konnte aber selbstständig das Fahrzeug verlassen. Ein mit seinem Pkw VW hinter dem 18-jährigen Unfallverursacher fahrender 30-Jähriger aus Pöttmes kam ebenfalls aufgrund des Zusammenstoßes von der Fahrbahn ab und überfuhr dort einen Leitpfosten. Nachdem der 30-jährige Karlskroner Schmerzen in der Brust hatte, wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Der Unfallverursacher und der Pöttmeser blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt.

Fahrradfahrerin stürzt alleinbeteiligt
Schrobenhausen – Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gestern dann gegen 13:30 Uhr in der Gerolsbacher Straße.
Eine 28-jährige Schrobenhausenerin fuhr mit ihrem Fahrrad stadteinwärts und stürzte alleinbeteiligt, als sie über einen Bordstein auf den Fahrradweg wechseln wollte. Die Schrobenhausenerin, die ohne Helm unterwegs war, wurde dabei leicht verletzt, sie erlitt mehrere Schürfwunden und wurde mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Schrobenhausen verbracht. Aus gegebenem Anlass empfiehlt die Polizeiinspektion Schrobenhausen dringend, einen Fahrradhelm zu tragen, denn ein Helm schützt und kann Verletzungen bei Unfällen oder Stürzen verhindern bzw. zumindest abmildern.

Gartenhütte abgebrannt
Karlskron – Gestern Nachmittag brannte im Ortsteil Mändlfeld eine Gartenhütte ab. Ein 68-jähriger Karlskroner verbrannte auf seiner landwirtschaftlichen Nutzfläche gegen 14 Uhr diverse Sträucherreste; nachdem das Feuer offensichtlich aus war, verließ der Mann die Örtlichkeit.
Gegen 16 Uhr stand dann eine Gartenhütte in Brand, die sich neben der Feuerstelle befand; es wird davon ausgegangen, dass beim Verbrennen der Sträucherreste Funken auf die Hütte übersprangen und diese schließlich zum Brennen anfing. In der Hütte wurden unter anderen Gartenmöbel und Gartenutensilien gelagert, der Sachschaden wird auf ca. 2.000,- EUR geschätzt. Personen oder größere Sachwerte waren nicht in Gefahr. Die Feuerwehren aus Oberstimm und Karlskron waren mit insgesamt ca. 30 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Kommentar verfassen