Sa. Dez 4th, 2021

Oslo: Der tödliche Angriff von Kongsberg stellt die norwegische Polizei vor Rätsel. Bei einer Pressekonferenz teilten die Ermittler am frühen Donnerstagabend mit, dass sie das Motiv des Tatverdächtigen nach wie vor nicht kennen.
Wörtlich sagte der Chefermittler: „Die Tat wirkt wie ein Terrorakt, aber wir kennen die Beweggründe des Täters nicht.“ Gleichzeitig bestätigte er, dass der 37-jährige Däne der Polizei zuvor schon wegen einer möglichen Radikalisierung bekannt gewesen sei. Laut Staatsanwaltschaft hat der Verdächtige eine umfassende Erklärung abgegeben. Details nannte sie aber nicht. Den Behörden zufolge hat der Mann am Mittwoch in einem Supermarkt in Kongsberg mit Pfeil und Bogen fünf Menschen getötet und drei weitere verletzt. Er soll auch noch andere Waffen benutzt haben – welche, wurde nicht bekannt. Vor einiger Zeit soll der 37-Jährige, der in Kongsberg lebt, zum Islam konvertiert sein. – BR

Kommentar verfassen