Do. Dez 1st, 2022

Wien: Der österreichische Bundespräsident Van der Bellen hat den verstorbenen Red Bull-Gründer Mateschitz gewürdigt.
Er habe ein weltweit bekanntes Unternehmen aufgebaut und gleichzeitig den Spitzensport gefördert. Kanzler Nehammer erklärte, der Lebensweg von Mateschitz sei für viele Österreicherinnen und Österreicher einfach beeindruckend. Dessen Unternehmen, die Red Bull GmbH, ist 99-prozentiger Gesellschafter des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Der Verein teilte mit, man sei Mateschitz dankbar für alles, was er dem Club ermöglicht hat. Mateschitz hat vor allem mit dem Energydrink Red Bull Milliarden verdient. Gestern starb er nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren. – BR

Kommentar verfassen