So. Jun 23rd, 2024

Berlin: Bundesernährungsminister Özdemir hat die geplanten Werbeeinschränkungen für ungesunde Lebensmittel verteidigt.

Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte der Grünen-Politiker, in Abwägung zwischen Marktinteressen und dem Schutz der Gesundheit der Kinder habe er eine klare Haltung. Geld damit zu verdienen, indem man die Gesundheit der Kinder ruiniere, halte er für keinen guten Weg. Özdemir will ein Verbot von Junkfood-Werbung, die sich an Kinder richtet. Werbewirtschaft und Lebensmittelindustrie haben das scharf kritisiert. – BR

Kommentar verfassen